Gruenes Licht

Heute ist ein weiterer Tag. Es ist immer ein weiterer Tag, wenn der vorhergehende zu Ende geht.

Das Licht scheint farbig, durch das gruene Laub...verschwindet aber im Schatten.

Ist das dessen Schicksal? Es verliert seine Farbe. Frueher dachte ich Licht kann man brechen, beugen und reflektiern, doch dass man es verschwinden lassen kann, hat mir keiner verraten. Hatten die anderen vielleicht nur Angst, daran glauben zu muessen?Man braeuchte sich praktisch nur in den Schatten zu stellen, um zu verschwinden. Zumindestens fuer einen kurzen Augenblick. Und dann ist es doch egal, ob man die Augen schliesst oder ob man einen Luftzug spuert, oder nur die drueckende Schwuele des eigenen Herzens...denn im Prinzip spuert man dann gar nichts.

Man ist verschwunden, irgendwo eingetaucht...in einen Tagtraum verfallen. Verdammt, wie wirklich manche Traeume scheinen, wenn man nicht weiss, nicht realisiert, dass man wirklich atmet, lebt.

Und woher weisst du das eigentlich ueberhaupt, dass du lebst?

Spuerst du nicht staendig Trauer und Freunde. Lacht dein Herz oder weint es? Verstehst du deine eigenen Gedanken, bist du wirklich frei, wenn du schwebst? 

Wann hast du das letzte Mal geschwebt? 

12. Juli 2008 

 

 

12.7.08 18:07

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(17.7.08 10:07)
Das Herz lacht, es weint oder es ist schwarz, gefüllt mit nichts. Tiefe gähnende Leere...
All das ist Leben. All das macht uns zu dem, was wir heute sind.
Verweile. Atme die Verzweiflung, fühle sie sich in dir ausbreiten, spüre sie tief in dir, verliere dich in ihr...
Doch dann move on, das Leben geht weiter. Du weißt das und du kannst das
ICH GLAUBE AN DICH
ich werde für dich da sein!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen